CO Gfreiter. Foto: SSV Jahn

Gfreiter übernimmt in der kommenden Saison die zweite Mannschaft.

Harald „Harry“ Gfreiter übernimmt in der kommenden Saison zusätzlich zu seiner Arbeit als Co-Trainer der Profis die zweite Mannschaft des SSV Jahn in der Bayernliga Süd. Für den 43-jährigen A-Lizenz-Inhaber ist es die erste Station als Chef-Trainer. Seit 2012 ist er mit einer kurzen Unterbrechung Co-Trainer der ersten Mannschaft, war davor Teamkoordinator.

Diese Personalie geht mit weiteren Veränderungen in der Jahnschmiede einher: Ilija Dzepina, der bisherige Chefcoach der ab 2016 als U21 auflaufenden zweiten Mannschaft, wird ab sofort als Chef-Scout des Jahn arbeiten, dessen Co-Trainer Mersad Selimbegovic übernimmt als Trainer die U19. Mit Nico Schneck verpflichtet der Jahn einen zweiten Co-Trainer, der zeitgleich in der zweiten Mannschaft als Führungsspieler verstärken wird. Der 28-Jährige war zuletzt bei Arminia Bielefeld II am Ball.

U21 muss näher an Profis heranrücken

„Primäre Aufgabe der U21 ist es, unseren Talenten aus der Jahnschmiede den letzten Schliff zu geben, um den Sprung zum Jahn-Profi zu schaffen. Damit dies langfristig funktionieren kann, muss die U21 noch näher an die Profimannschaft heranrücken. Hierfür haben wir nunmehr weitere personelle und strukturelle Voraussetzungen geschaffen“, erklärt Jahns Geschäftsführer Keller die Umstrukturierungen in der Jahn-Jugend. Bei zeitlichen Überschneidungen hat für Gfreiter künftig die Arbeit als Chefcoach Priorität, Schnecks primäre Aufgabe ist die des Co-Trainers der Drittliga-Mannschaft.

Advertisements