Jahn reagiert und verpflichtet Saller

Der Jahn hat auf die Verletztenmisere in der Innenverteidigung reagiert und Benedikt Saller für zwei Jahre verpflichtet. Der 23-jährige Abwehrspieler kommt vom FSV Mainz II, für den er in den vergangenen beiden Jahren 60 Spiele in der 3. Liga machte und fünf Tore erzielte. Darüber hinaus kam er 16 Mal für die erste Mannschaft in der Bundesliga zum Einsatz (zwei Tore). Aus Altersgründen wurde Sallers Vertrag bei der Mainzer U23 im Sommer nicht mehr verlängert.

Foto: SSV Jahn

Saller kommt mit der Empfehlung vom 16 Bundesligaspielen. Foto: SSV Jahn

Der gebürtige Münchner spielt hauptsächlich im defensiven Mittelfeld, kann aber auch im Abwehrzentrum eingesetzt werden. „Benedikt Saller ist im Mittelfeld sehr flexibel einsetzbar. Seine Verpflichtung eröffnet uns damit auch mit Blick auf unsere aktuelle Verletztenmisere in der Innenverteidigung weitere Optionen, um aus dem bestehenden Kader heraus zu reagieren“, so Jahn-Geschäftsführer Christian Keller zur Verpflichtung.

Weiterlesen

Advertisements

Kopp spielt für Palionis

Es ist schon extrem bitter: Mit Markus Palionis verlor der SSV Jahn am Wochenende auch seinen fünften etatmäßigen Innenverteidiger durch eine Verletzung! Der Jahnkapitän zog sich einen Außenbandriss im rechten Knie zu und wird länger fehlen. „Er wird uns nicht nur als Fußballer fehlen“, stellte Jahntrainer Heiko Herrlich bitter fest, „Markus Palionis ist auch als Mensch enorm wichtig für die Mannschaft. Er ist unser Kapitän!“

Foto: Gatzka

Sven Kopp wird gegen Halle neben Knoll auflaufen. Foto: Gatzka

Neben Marvin Knoll wird morgen gegen Halle nun ein zweiter Spieler im Abwehrzentrum auflaufen müssen, der kein gelernter Innenverteidiger ist – denn einen solchen hat die Jahnelf nicht mehr.  Herrlich verriet auf der Pressekonferenz vor dem Halle-Spiel bereits, wen er aufbieten wird: Weiterlesen

Jahn-Podcast „1889fm“ startet

Die Medien-Landschaft des Jahn entwickelt sich weiter: Mit 1889fm ist in der Woche der erste Fan-Podcast zum SSV Jahn Regensburg online gegangen. Ein Podcast ist eine Art Radiosendung, die sich um ein ganz bestimmtes Thema dreht. Bei Fan-Podcasts sind das die jeweiligen Fußballvereine. So existieren bereits für die meisten Bundesligisten solche Diskussionsrunden. Das Gute daran ist: Man kann sie hören, wann und wo man möchte.

Foto: Dillinger

Ab sofort gibt es eine Jahn-Radio-Talkshow. Foto: Dillinger

Initiiert wurde das ganze vom Regensburger Stefan Dillinger, der selbst bereits mit seinem Podcast „The Random Scientist“ Erfahrungen sammeln konnte und gleichzeitig Fan von Fußball-Podcasts ist – und beim Jahn gab es bis dato noch keinen. Erster Ansprechpartner war das Fanradio der Rothosen, mit Hilfe einiger Turmfunker hat er nun den ersten Jahn-Fan-Podcast auf die Welt gebracht, obgleich 1889fm weder ein Konkurrenz-Medium zum Turmfunk darstellt, noch vom Turmfunk und damit vom Jahn organisiert wird.

Weiterlesen

Jahn muss zur FG Wendelstein

Foto: Gatzka

Für Markus Palionis und den SSV geht es wieder in den Toto-Pokal. Foto: Gatzka

Die erste Runde im BFV-Pokal wurde am Nachmittag ausgelost. Bereits am kommenden Mittwoch, den 3. August (18.15 Uhr), steht das Spiel bei der FG Wendelstein auf dem Programm.

Der mittelfränkische Kreisligist wurden als erster von fünf Kreismeistern ausgelost und suchte sich den Jahn als Gegner aus – ein gängiges und bewährtes System im bayerischen Landespokal. Im Falle eines (wahrscheinlichen) Weiterkommens stünde drei Wochen später schon die zweite Hauptrunde an. Regeltermin ist der 24. August.

Unglaublich! Auch Nachreiner verletzt

Foto: Gatzka

Nachreiner (r.) bei seinem letzten Pflichtspiel im Juli 2015. Foto: Gatzka

Das Verletzungspech reißt nicht ab! Nach Thomas Paulus, Robin Urban und Ali Odabas hat sich auch der vierte Innenverteidiger verletzt: Wie der Verein heute auf seiner Homepage vermeldete, zog sich Sebastian Nachreiner im letzten Test gegen den VfL Bochum einen Außenbandanriss im rechten Knie zu und fällt sechs bis acht Wochen aus.

Weiterlesen

Kreuzbandriss! Aus für Ali Odabas

Bittere Diagnose für Ali Odabas: Der Innenverteidiger zog sich am Wochenende beim Testspiel gegen den FC Sopron einen Kreuzbandriss im rechten Knie zu und fällt mindestens acht bis neun Monate aus. Außerdem wurden der Meniskus und die Seitenbänder beschädigt.

Foto: Gatzka

Bitter! Ali Odabas (l.) fällt mindestens bis zum Frühjahr aus. Foto: Gatzka

Der Jahn bekommt nun Schwierigkeiten im defensiven Zentrum: Odabas ist nach Paulus und Urban bereits der dritte Innenverteidiger, der sich dem Lazarett anschließt. Übrig bleiben dem SSV also stand jetzt nur zwei von fünf Akteuren auf dieser Position: Kapitän Markus Palionis sowie Sebastian Nachreiner, wobei letzterer nach seiner langen Verletzung erst langsam aufgebaut werden sollte.

Weiterlesen

Spielplan: Jahn beginnt zuhause gegen Rostock

Der DFB hat soeben den Spielplan für die Drittligasaison 2016/17 veröffentlicht: Der SSV Jahn beginnt am Wochenende des 30. Juli mit einem Heimspiel gegen den FC Hansa Rostock, wodurch es gleich zu Beginn ein Wiedersehen mit Ex-Jahncoach Christian Brand geben wird.  Anschließend folgt ein Auswärtsspiel in Großaspach.

Foto: Gatzka

Es gibt ein schnelles Wiedersehen mit Ex-Coach Brand. Foto: Gatzka

Am dritten Spieltag kommt es daheim gegen Halle zur ersten von insgesamt vier englischen Wochen der Saison. Der Jahn schließt die Hinrunde mit einem Heimspiel gegen Preußen Münster am 16.-18.12. und geht dann in eine sechswöchige Winterpause, die Rückrunde beginnt am 27.-29.01. mit dem Auswärtsspiel an der Ostsee.

Weiterlesen

Pokal: Jahn empfängt die Hertha

Am Samstagabend wurde die erste Hauptrunde des DFB-Pokals 2016/17 ausgelost, der SSV Jahn trifft zwischen dem 19. und 22. August zuhause auf Bundesligist Hertha BSC. Die Berliner standen im vergangenen Jahr im Halbfinale und starten heuer erneut einen Anlauf auf ihr großes Ziel: Das Pokalfinale im eigenen Stadion. 1998 war die Hertha schon einmal bei einem Pokalspiel in Regensburg zu Gast, bezwang in der ersten Runde die SG Post/Süd am Kaulbachweg vor 4.500 Zuschauern mit 2:0. Der Jahn ist erstmals seit 2013 wieder im Pokal dabei, damals war auch eine Berliner Mannschaft zu Gast: Mit 1:2 unterlagen die Rothosen dem 1. FC Union.

Gfreiter übernimmt U21

CO Gfreiter. Foto: SSV Jahn

Gfreiter übernimmt in der kommenden Saison die zweite Mannschaft.

Harald „Harry“ Gfreiter übernimmt in der kommenden Saison zusätzlich zu seiner Arbeit als Co-Trainer der Profis die zweite Mannschaft des SSV Jahn in der Bayernliga Süd. Für den 43-jährigen A-Lizenz-Inhaber ist es die erste Station als Chef-Trainer. Seit 2012 ist er mit einer kurzen Unterbrechung Co-Trainer der ersten Mannschaft, war davor Teamkoordinator.

Weiterlesen